Teilnahmebedingungen Hotelgutschein

1. Dieses Gewinnspiel steht in keiner Verbindung zu Facebook und wird in keiner Weise von Facebook gesponsert, unterstützt oder organisiert.

2. Teilnahmeberechtigt sind natürliche Personen mit Wohnsitz in Österreich mit einem Mindestalter von 18 Jahren, ausgenommen Mitarbeiter  von VERSFINANZ Mag. Lasch & Partner GmbH.

3. Die Teilnahme ist freiwillig und kostenlos.

4. Unter allen Kommentaren, die bis zum 22.12.2017, 23:59 Uhr eingegangen sind, verlosen wir 1 x Hotelgutschein für 2 Personen & 2 Übernachtungen. Der/die GewinnerIn wird per Zufallsprinzip ermittelt.

5. Das Gewinnspiel läuft bis zum 22.12.2017, 23:59 Uhr.

6. Der Gewinner wird bis spätestens 23.12.2017, 12:00 Uhr mit einem Kommentar unter dem Gewinnspiel-Post auf der Facebook-Seite der VERSFINANZ  Mag. Lasch & Partner GmbH benachrichtigt.

7. Der Gewinner muss seine Kontaktdaten per Facebook-Privatnachricht spätestens bis 28.12.2017, 12:00 Uhr an VERSFINANZ  Mag. Lasch & Partner GbmH senden, ansonsten wird ein neuer Gewinner ausgelost.

8. Der Hotelgutschein wird dann postalisch übermittelt.

9. Die von den Teilnehmern zur Verfügung gestellten Kontaktdaten (Name, Geburtsdatum, Adresse, etc.) werden ausschließlich von VERSFINANZ Mag. Lasch & Partner GbmH verarbeitet und dienen nur zur Gewinnermittlung und Verständigung des Gewinners. Die Daten werden nicht gespeichert/archiviert, nicht an Dritte weitergegeben und nach der Aktion vernichtet. Der Teilnehmer erklärt sich damit einverstanden, dass die VERSFINANZ Mag. Lasch & Partner GbmH die bei der Teilnahme gemachten personenbezogenen Daten für die Dauer des Gewinnspiels erhebt und ausschließlich zum Zwecke der Durchführung des Gewinnspiels verarbeitet.

10. VERSFINANZ Mag. Lasch & Partner GbmH behält sich vor, Teilnehmer vom Gewinnspiel auszuschließen, wenn sie gegen die Teilnahmebedingungen verstoßen oder durch technische Manipulation versuchen das Gewinnspiel in irgendeiner Form zu beeinflussen. Gewinne können im Falle von Manipulation auch noch nachträglich aberkannt und zurückgefordert werden.

11. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Keine Barablöse.